Landtagsrede über die Zukunft der Jugendwerkstätten in Niedersachsen

Seit 40 Jahren leisten die Jugendwerkstätten in Niedersachsen einen wichtigen Beitrag, um allen Jugendlichen einen Zugang zur Ausbildungs- von Arbeitsplätzen zu ermöglichen. Die Jugendwerkstätten werden zur einen Hälfte vom Land Niedersachsen und zur anderen Hälfte von der Europäischen Union finanziert.

Da bislang noch kein neuer EU Haushalt für die Jahre 2021 bis 2027 aufgestellt wurde, ist die mittelfristige Finanzierung in Gefahr.

Ich habe in meiner Rede auf die Wichtigkeit der Jugendwerkstätten hingewiesen und freue mich, dass Europaministerin Birgit Honè das Thema in Brüssel engagiert angehen wird.
Die Jugendwerkstätten dürfen kein Spielball europäischer Politik werden!

#fuerunsimlandtag