Persönliches

Geboren wurde ich am 21. November 1982 in Vechta und wuchs im Diepholzer Ortsteil Sankt Hülfe auf. Mit meiner Frau und unserem Kind wohne ich heute im Ortsteil Heede. Meine Schulzeit habe ich bis zum Abitur in Sankt Hülfe-Heede und in Diepholz verbracht. Im Anschluss habe ich meinen Zivildienst im Evangelisch-Integrativen Kindergarten Sankt Hülfe-Heede geleistet, den ich selbst bereits als Kind besucht habe.

Mein Studium der Wirtschafts- und Politikwissenschaften schloss ich 2009 erfolgreich an der Universität Osnabrück ab. Für den damaligen Präsidenten des Europäischen Parlaments, Dr. Hans-Gert Pöttering, koordinierte ich den Wahlkampf in Niedersachsen, bevor meine berufliche Laufbahn im Vertrieb der damaligen ZF Lemförder Schaltungssysteme GmbH begann. Als Key Account Manager der heutigen ZF Friedrichshafen AG hatte ich die weltweite Verantwortung für den mir übertragenen Kundenstamm namhafter Automobilhersteller.

Am 15. Oktober 2017 haben mich die Wählerinnen und Wähler in Wahlkreis 42 – Diepholz direkt in den Niedersächsischen Landtag gewählt. Die Städte Diepholz, Sulingen und Twistringen sowie die Samtgemeinden Barnstorf, Lemförde, Rehden, Schwaförden und Siedenburg bilden den Wahlkreis Diepholz.

2018 wurde ich im Niedersächsischen Landtag zum Vorsitzenden der interfraktionellen Parlamentariergruppe der Europa Union gewählt.

Im April 2019 wurde ich einstimmig zum neuen Vorsitzenden des CDU-Stadtverbandes Diepholz gewählt. Auch darf ich seit Juni 2019 die Funktion des stellvertretenden Bürgermeisters der Stadt Diepholz ausüben.

Meine freie Zeit verbringe ich gerne mit meiner Familie und Freunden. Die Schönheit der Natur genieße ich bei Radtouren durch das Diepholzer Umland. Ich pflege ein aktives Freizeit- und lebendiges Gemeindeleben und bin Vereinsmitglied lokaler Schützenvereine.

.

.

.

.

.

.

.

.

Aktuelles

Kontaktregeln für Eltern mit Kleinkindern …

Kontaktregeln für Eltern mit Kleinkindern gelockert 👩🏼‍🍼 Die neue Corona-Verordnung hat insbesondere bei Eltern mit Kleinkindern für viel Verunsicherung gesorgt. Hierauf haben wir als Abgeordnete deutlich aufmerksam gemacht. Nun hat die Staatskanzlei reagiert und folgende Punkte in Form von FAQs verdeutlicht: Darf eine Mutter mit Baby die Großeltern (oder ein eng befreundetes Paar) besuchen und umgekehrt? Ja, beides wird über den Wortlaut der Verordnung hinaus geduldet. Ein Baby bzw. ein ganz kleines Kind bis drei Jahren muss noch ununterbrochen betreut werden und darf deshalb auch bei Kontakten der Betreuungsperson (in der Regel ein Elternteil) dabei sein. Eine entsprechende ausdrückliche Regelung ist für die nächste Änderung der Corona-VO vorgesehen. Bei Besuchen von Großeltern ist zu beachten, dass nur eine Person kommen darf, die nicht zum Hausstand gehört. Gilt das auch für Väter mit Babys oder Kleinstkindern? Ja. Werden Kinder unter 14 Jahren jetzt auch mitgezählt? Im Grundsatz ja, denn auch Kinder kommen als Infektionsträger in Frage. Soweit aber Babys oder Kleinstkinder bis drei Jahren jedoch von einem Elternteil betreut werden müssen, zählen sie nicht mit bei der 'Ein-Haushalt+eine-Person-Regel'. Dürfen zwei Mütter mit Ihren Babys draußen spazieren gehen? Ja, das dürfen sie. Was ist, wenn ich mich mit einem Kind und seinem Vater oder seiner Mutter treffen will? Das geht in den nächsten drei Wochen dann, wenn es sich bei dem Kind um ein Baby oder ein Kleinstkind bis zu drei Jahren handelt, weil noch fast ununterbrochen eine Betreuung notwendig ist. Dürfen zwei Großeltern zur Unterstützung in einen Haushalt eines/einer Alleinerziehenden fahren bzw. darf ein Vater oder eine Mutter mit einem Kind zu den Eltern fahren? Ja, beides ist möglich, wenn es sich bei dem Kind um ein Baby oder ein Kleinstkind bis drei Jahren handelt. (Siehe aber auch die Antwort zu 1. Es darf aber nur eine Besuchsperson sein!) Weitere Antworten auf Fragen zur Corona-Verordnung gibt es hier: https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/antworten-auf-haufig-gestellte-fragen-faq-185463.html

Betreuung der Kinder durch Großeltern und …

Betreuung der Kinder durch Großeltern und Nachbarn bleibt möglich Auch die neue Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen berücksichtigt die aktuell schwierige Situation für viele Familien. Deshalb ermöglicht der § 11 der aktuellen Verordnung bewusst die Betreuung durch Großeltern und auch Nachbarn sowie das Bringen und Abholen der privat betreuten Kinder. Bei weiteren Fragen zur aktuellen Corona-Verordnung stehe ich jederzeit bereit für Antworten und Problemlösungen. Einfach direkt unter dialog@marcel-scharrelmann.de. #fuerunsimlandtag

CDU Diepholz mehrheitlich für Friedrich Merz …

CDU Diepholz mehrheitlich für Friedrich Merz Über 500 Mitglieder im CDU Kreisverband Diepholz haben abgestimmt und ihren Favoriten für den Parteivorsitz bestimmt. Über 64% fielen dabei auf Friedrich Merz. Er ist damit der Favorit des Kreisverbandes. Dieses Votum vertreten unsere drei Delegierten beim digitalen Bundesparteitag. #Vorsitz #CDU #Merz #Laschet #Röttgen

Ausbau des Hoyaer Weges in Borstel 🚧 …

Ausbau des Hoyaer Weges in Borstel 🚧 Das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung hat das Jahresbauprogramm 2021 zur Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur in den Landkreisen, Städten und Gemeinden veröffentlicht. Ich freue mich für unsere Region, dass das Land Niedersachsen trotz extrem schwieriger Rahmenbedingungen infolge der Corona-Pandemie an den wichtigen Zukunftsinvestitionen festhält und gerade die Infrastruktur in ländlichen Regionen weiter verbessern möchte. Auch in diesem Jahr stehen deshalb wieder 75 Millionen Euro im Landeshaushalt bereit, mit denen kommunale Straßen- und Radwegevorhaben in Niedersachsengefördert werden können. In meinem Wahlkreis profitiert die Gemeinde Borstel beim Ausbau eines Teilabschnitts des "Hoyaer Weges". Auch im kommenden Jahr stehen wieder 75 Millionen Euro im Landeshaushalt bereit, mit denen kommunale Straßen- und Radwegevorhaben in Niedersachsen mit bis zu 75 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten gefördert werden können. In meinem Wahlkreis profitiert die Gemeinde Borstel beim Ausbau eines Teilabschnitts des "Hoyaer Weges". #fuerunsimlandtag

Mein Büro

Wahlkreisbüro Marcel Scharrelmann

Hindenburgstr. 55, 49356 Diepholz

Fon: 05441/9754080
Fax: 05441/9754081
dialog@marcel-scharrelmann.de

Anja Thiede

Büroleiterin

thiede@marcel-scharrelmann.de

Holger Rabbe

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

rabbe@marcel-scharrelmann.de

Kontaktieren Sie uns.

Wahlkreisbüro

Marcel Scharrelmann, MdL Hindenburgstr. 55 49356 Diepholz

Per E-Mail, Telefon oder Fax

Fon: 05441 / 975 4080 Fax: 05441 / 975 4081 dialog@marcel-scharrelmann.de