Persönliches

Geboren wurde ich am 21. November 1982 in Vechta und wuchs im Diepholzer Ortsteil Sankt Hülfe auf. Mit meiner Frau und unserem Kind wohne ich heute im Ortsteil Heede. Meine Schulzeit habe ich bis zum Abitur in Sankt Hülfe-Heede und in Diepholz verbracht. Im Anschluss habe ich meinen Zivildienst im Evangelisch-Integrativen Kindergarten Sankt Hülfe-Heede geleistet, den ich selbst bereits als Kind besucht habe.

Mein Studium der Wirtschafts- und Politikwissenschaften schloss ich 2009 erfolgreich an der Universität Osnabrück ab. Für den damaligen Präsidenten des Europäischen Parlaments, Dr. Hans-Gert Pöttering, koordinierte ich den Wahlkampf in Niedersachsen, bevor meine berufliche Laufbahn im Vertrieb der damaligen ZF Lemförder Schaltungssysteme GmbH begann. Als Key Account Manager der heutigen ZF Friedrichshafen AG hatte ich die weltweite Verantwortung für den mir übertragenen Kundenstamm namhafter Automobilhersteller.

Am 15. Oktober 2017 haben mich die Wählerinnen und Wähler in Wahlkreis 42 – Diepholz direkt in den Niedersächsischen Landtag gewählt. Die Städte Diepholz, Sulingen und Twistringen sowie die Samtgemeinden Barnstorf, Lemförde, Rehden, Schwaförden und Siedenburg bilden den Wahlkreis Diepholz.

2018 wurde ich im Niedersächsischen Landtag zum Vorsitzenden der interfraktionellen Parlamentariergruppe der Europa Union gewählt.

Im April 2019 wurde ich einstimmig zum neuen Vorsitzenden des CDU-Stadtverbandes Diepholz gewählt. Auch darf ich seit Juni 2019 die Funktion des stellvertretenden Bürgermeisters der Stadt Diepholz ausüben.

Meine freie Zeit verbringe ich gerne mit meiner Familie und Freunden. Die Schönheit der Natur genieße ich bei Radtouren durch das Diepholzer Umland. Ich pflege ein aktives Freizeit- und lebendiges Gemeindeleben und bin Vereinsmitglied lokaler Schützenvereine.

.

.

.

.

.

.

.

.

Aktuelles

Schulöffnungen im Überblick …

Schulöffnungen im Überblick Unsere Kinder warten auf die Öffnung der Schule oder der Kita. Das digitale Lernen ist zwar eine Hilfe in der Coronazeit, kann jedoch den Schulbesuch nicht ersetzen. Gerade die sozialen Kontakte sind für Kinder enorm wichtig. Ich freue mich daher, dass es nun endlich eine Perspektive gibt. Bis zu den Osterferien ist für die Schulen in Niedersachsen folgende Stufung vorgesehen: Ab dem 15. März 2021 gilt das Szenario B für den Primarbereich die Schuljahrgänge 5-7 und die Abschlussklassen des Sekundarbereichs I die Schuljahrgänge 12 und 13 des Sekundarbereichs II die Abschlussklassen der BBS die Förderschulen GE, KME, Taubblinde (alle Jahrgänge) Tagesbildungsstätten Berufseinstiegsschulen Ab dem 22. März 2021 gilt das Szenario B für alle Schülerinnen und Schüler. Bereits ab Montag wechseln die Kindergärten und Krippen in Szenario B: Die Kindertageseinrichtungen wechseln in das Szenario B und sind damit im Grundsatz geöffnet. Es gilt damit der eingeschränkte Regelbetrieb: Betreuung in Regelgruppengröße, aber keine Gruppenmischung. Die dazugehörende Hot-Spot Regelung gibt dazu mehr Sicherheit: Die beschriebenen Öffnungen von Kita und Schule gelten ausschließlich für Einrichtungen in Kreisen/kreisfreien Städten, bei denen eine Sieben-Tage-Inzidenz von bis zu 100 festgestellt wird. Bei über 100 können keine weiteren Öffnungsschritte gemacht werden, bis die Inzidenz dann stabil – mindestens drei Tage – wieder unter 100 gefallen ist: Bei drei Tagen ununterbrochen unter 100 erfolgt der Wechsel in Szenario B. Das Kultusministerium hat ein Test-Konzept erarbeitet und in Abstimmung mit den anderen Ressorts hierfür auch die nötigen Weichen gestellt. So werden aller Voraussicht nach in der letzten Schulwoche vor den Osterferien eine „Testwoche“ an den niedersächsischen Schulen angeboten, um den Umgang mit den Selbsttests einzuüben. Nach den Osterferien werden wir wochenweise und bei bestimmten Anlässen weitere Testungen vorsehen. Bei betroffenen Klassen gelten ohnehin die Anordnungen der örtlichen Gesundheitsämter mit Quarantäne und Testungen, auch für die Kontaktpersonen, die kommen dann noch dazu. Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/presseinformationen/kitas-offnen-am-8-marz-in-festen-gruppen-schrittweise-weitere-schuloffnungen-ab-15-marz-tonne-grosser-schritt-nach-vorne-bei-den-kleinsten-bis-ostern-besuchen-alle-schulerinnen-und-schuler-ihre-schule-198040.html#fuerunsimlandtag #fuerunsimlandtag

Wissenschaftsminister Björn Thümler in Diepholz …

Wissenschaftsminister Björn Thümler in Diepholz 👨🏻‍🔬🔬 Mit Wissenschaftsminister Björn Thümler ging es gestern durch meine Heimatstadt Diepholz. Natürlich mit Maske und Abstand konnten wir mit einem Gespräch in der Wissenswerkstatt starten. Weiter ging es dann bei dem schönen Wetter auf einem E-Bike der Stadtwerke ins Rathaus zur Eintragung ins goldene Buch der Stadt. An der Privaten Hochschule für Wirtschaft und Technik (PHWT) konnten wir die Labore vor Ort besichtigen und uns mit den Studierenden sowie dem Präsidenten austauschen. Am Beispiel der Wissenswerkstatt und der privaten Hochschule wollte ich unserem Minister zwei Leuchttürme unserer Region im Bereich lebenslanges Lernen zeigen. In beiden Einrichtung wird Begeisterung für Technik geweckt und gefördert. Auch wenn es schön war, mal wieder in den direkten politischen Austausch vor Ort treten zu können, bleibt meine Arbeit doch weiterhin auf Grund der aktuellen Lage hauptsächlich auf das HomeOffice beschränkt. #staysafe

Stadtradeln 2021 wird erneut vom Land gefördert …

Stadtradeln 2021 wird erneut vom Land gefördert 🚴🏼‍♀️🚴🏼 Ganze vier Kommunen des Landkreis Diepholz haben bereits im vergangenen Jahr für das Projekt „Stadtradeln - Radeln für ein gutes Klima” in die Pedale getreten. Auch in diesem Jahr ist das Stadtradeln in Niedersachsen wieder geplant und wird vom Land finanziell unterstützt. Die Stadt Diepholz hat bereits ihre Teilnahme erklärt und ich freue mich, dass auch noch weitere Kommunen überlegen an den Start zu gehen. Ein tolles Projekt für gutes Teamwork sowie ein Bewusstsein für Klima und Umwelt! 🌱🌳

Mein Büro

Wahlkreisbüro Marcel Scharrelmann

Hindenburgstr. 55
49356 Diepholz

Fon: 05441/9754080
Fax: 05441/9754081
dialog@marcel-scharrelmann.de

Anja Thiede

Büroleiterin

thiede@marcel-scharrelmann.de

Holger Rabbe

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

rabbe@marcel-scharrelmann.de

Kontaktieren Sie uns.

Wahlkreisbüro

Marcel Scharrelmann, MdL
Hindenburgstr. 55
49356 Diepholz

Per E-Mail, Telefon oder Fax

Fon: 05441 / 975 4080
Fax: 05441 / 975 4081
E-Mail: dialog@marcel-scharrelmann.de