Nie wieder

Nie wieder!

Heute gedenken wir der Opfer des Nationalsozialismus. Der Landtag begeht um 10.00 Uhr eine Gedenkstunde.
Als Demokraten müssen wir uns jeden Tag wehren: gegen Hass, Rassismus, Gewalt und Diskriminierung.

#WeRemember

Sonneneinstrahlung kein Problem mehr beim Lösen …

Sonneneinstrahlung kein Problem mehr beim Lösen der Fahrkarten in Diepholz

Die Probleme mit dem Fahrkartenautomaten am Gleis 1 des Diepholzer Bahnhofes konnten nun gelöst werden. Aufmerksam wurden die Stadt Diepholz und ich selbst durch den Hinweis eines Diepholzer Bürgers auf den ungünstig ausgerichteten Fahrkartenautomat, durch den das Fahrkartenlösen an sonnigen Tagen nur schwer möglich war. Mitte Januar konnte das vorangegangene Problem aber durch den Einbau eines neuen Displays gelöst werden.

An diesem Beispiel zeigt sich, dass durch eine gute und aufmerksame Zusammenarbeit zwischen den Kommunen, den zuständigen Dienstleistern und den hiesigen Bundestags- und Landtagsabgeordneten für viele Probleme gute Lösungen gefunden werden können.

Deswegen habe ich auch immer ein offenes Ohr selbst für die kleinsten Probleme oder auch Fragen aus meinem Wahlkreis!

#fuerunsimlandtag

Jetzt bewerben zum Integrationspreis 2021 🏅 …

Jetzt bewerben zum Integrationspreis 2021 🏅

Bis zum 15. Februar können Vorschläge und Bewerbungen für den Niedersächsischen Integrationspreis 2021 eingereicht werden! Gesucht werden Ideen und Projekte, die zeigen, wie Integration auch in Zeiten von Corona gelebt und umgesetzt wird. Jeder Verein und Verband, jede Institution und Initiave, Stiftung, Schule oder auch ein Kindergarten kommt in Frage.

Preisgelder in Höhe von insgesamt 24.000 € sowie zwei Sonderpreise werden vergeben. Weitere Informationen gibt es hier
https://www.migrationsbeauftragte-niedersachsen.de/wp-content/uploads/2021/01/Nds.-Integrationspreis-2021-Flyer.pdf.

799.000€ für die Kinderbetreuung im Landkreis …

799.000€ für die Kinderbetreuung im Landkreis Diepholz

Für die Kommunen im Landkreis Diepholz stehen kurzfristig 799.000€ für Investitionen in Kindergärten zur Verfügung.

Mit diesen Geldern können zusätzliche Plätze sowie Ausbau-, Umbau-, Sanierungs-, Renovierungs- und Ausstattungsmaßnahmen in Kindergärten umgesetzt werden. Auch Maßnahmen zur Umsetzung von Hygienekonzepten, zur Digitalisierung und zur Bewegungs- und Barrierefreiheit sind möglich.

Darüber hinaus werden durch das Land in diesem Jahr weitere 64,4 Millionen Euro als Investitionsmittel für den Bereich der Betreuung unter 3-Jähriger zur Verfügung gestellt. Insgesamt investiert das Land in den Bereich der frühkindlichen Bildung in diesem Jahr über 1,6 Milliarden Euro.

Eine gute Zusammenarbeit mit Axel Knoerig und Volker Meyer.

#fuerunsimlandtag

Kontaktregeln für Eltern mit Kleinkindern …

Kontaktregeln für Eltern mit Kleinkindern gelockert 👩🏼‍🍼

Die neue Corona-Verordnung hat insbesondere bei Eltern mit Kleinkindern für viel Verunsicherung gesorgt. Hierauf haben wir als Abgeordnete deutlich aufmerksam gemacht. Nun hat die Staatskanzlei reagiert und folgende Punkte in Form von FAQs verdeutlicht:

Darf eine Mutter mit Baby die Großeltern (oder ein eng befreundetes Paar) besuchen und umgekehrt?
Ja, beides wird über den Wortlaut der Verordnung hinaus geduldet. Ein Baby bzw. ein ganz kleines Kind bis drei Jahren muss noch ununterbrochen betreut werden und darf deshalb auch bei Kontakten der Betreuungsperson (in der Regel ein Elternteil) dabei sein. Eine entsprechende ausdrückliche Regelung ist für die nächste Änderung der Corona-VO vorgesehen. Bei Besuchen von Großeltern ist zu beachten, dass nur eine Person kommen darf, die nicht zum Hausstand gehört.

Gilt das auch für Väter mit Babys oder Kleinstkindern?
Ja.

Werden Kinder unter 14 Jahren jetzt auch mitgezählt?
Im Grundsatz ja, denn auch Kinder kommen als Infektionsträger in Frage. Soweit aber Babys oder Kleinstkinder bis drei Jahren jedoch von einem Elternteil betreut werden müssen, zählen sie nicht mit bei der ‘Ein-Haushalt+eine-Person-Regel’.

Dürfen zwei Mütter mit Ihren Babys draußen spazieren gehen?
Ja, das dürfen sie.

Was ist, wenn ich mich mit einem Kind und seinem Vater oder seiner Mutter treffen will?
Das geht in den nächsten drei Wochen dann, wenn es sich bei dem Kind um ein Baby oder ein Kleinstkind bis zu drei Jahren handelt, weil noch fast ununterbrochen eine Betreuung notwendig ist.

Dürfen zwei Großeltern zur Unterstützung in einen Haushalt eines/einer Alleinerziehenden fahren bzw. darf ein Vater oder eine Mutter mit einem Kind zu den Eltern fahren?
Ja, beides ist möglich, wenn es sich bei dem Kind um ein Baby oder ein Kleinstkind bis drei Jahren handelt. (Siehe aber auch die Antwort zu 1. Es darf aber nur eine Besuchsperson sein!)

Weitere Antworten auf Fragen zur Corona-Verordnung gibt es hier:

https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/antworten-auf-haufig-gestellte-fragen-faq-185463.html

Betreuung der Kinder durch Großeltern und …

Betreuung der Kinder durch Großeltern und Nachbarn bleibt möglich

Auch die neue Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen berücksichtigt die aktuell schwierige Situation für viele Familien. Deshalb ermöglicht der § 11 der aktuellen Verordnung bewusst die Betreuung durch Großeltern und auch Nachbarn sowie das Bringen und Abholen der privat betreuten Kinder.

Bei weiteren Fragen zur aktuellen Corona-Verordnung stehe ich jederzeit bereit für Antworten und Problemlösungen. Einfach direkt unter dialog@marcel-scharrelmann.de.

#fuerunsimlandtag