In seiner Bedrücktheit, aber ebenso auch in seiner Wichtigkeit, ist das Tagebuch von Anne Frank ein mahnendes Stück Geschichte. Vergangenen Donnerstag konnte ich mir gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Sulingen eine multimediale Lesung des Theaters an List aus Hannover anhören, die das nachdenkliche Thema szenisch aufbereitet hatten.

Die Wahl auf das Gymnasium Sulingen war zuvor im Rahmen eines Wettbewerbes gefallen, in dem ich die Schulen in meinem Wahlkreis ermutigt hatte mir ihre Gedanken aus dem Unterricht darzustellen und das Thema auch weiterhin zu bearbeiten. Für mich ist die politische Bildung eine Herzensangelegenheit.

Unterstützt wurde ich bei diesem Vorhaben von der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung und der Sparkassenstiftung.

Categories: Aktuelles